Parmelin spürt internationale Beunruhigung

„Man spürt die Verunsicherung, es ist noch schlimmer als letztes Jahr“, sagte Parmelin im Interview mit der Zeitung „Nordwestschweiz“. Damals seien vor allem die nordischen Länder beunruhigt gewesen, jetzt gehe es ganz Europa und auch darüber hinaus so. […] Nach München seien die Amerikaner gekommen, „um einige starke Parolen“ zu äussern, sagte Parmelin. US-Verteidigungsminister James Mattis habe sich sehr deutlich geäussert: „Er hat klar gesagt, dass die NATO für die USA und für Europa wichtig ist. Aber: Europa muss mehr zahlen, das war seine Botschaft.“

Beitrag auf luzernerzeitung.ch

Print Friendly, PDF & Email

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hohermuth

Da hat USA Recht. Die Europäer haben Jahrelang auf Kosten der USA Sicherheit gehabt. Wenn nun USA verlangt, dass Europa mehr für sich selbst tut was Sicherheit betrifft, ist dies nur korrekt. Wenn man zudem bedenkt, dass die USA, obwohl sie seinerzeit Europa befreit haben und stets für Europa eingestanden sind, von den Europäischen Mainstream-Politikern und Medien stets gemobbt und schlecht gemacht wurden, so ist es mehr als korrekt, wenn die USA nun auf „back to reality“ machen. Gratis ist nichts. Und dies muss sich insbersondere die Schweiz auch merken, denn wir wenden praktisch nichts auf fürs Militär. Wir leben… Weiterlesen »

Fredy Stuber

Die Nato hat ein erschwindeltes Kriegskapital von über 900 Mia. Das vermutlich Grösste Militärbudget in den Klauen vom Menschen die niemals auch nur in der Nähe einer Kriegerischen Auseinandersetzung, „an der Front“ in einem von ihnen angezettelten und geführten Krieg gewesen sind. „Inkompetenz ist mit Bestnote zu bewerten“ wenn es um Frieden, Friedenssicherung gehen sollte. Die Welt Kriegsindustrie hatte in den vergangenen Jahren massives Wachstum. Seit neuestem ist die Amerikanische Kriegsmaschinerie nicht mehr zur Sicherung von (Frieden) Drogenbaronen oder Amerikanischen Ressourcen im Krieg mit Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen, … sagen Amerikanische Journalisten seit neuestem. Da werden in Kürze neue Politisch… Weiterlesen »

A. Wäger

Und genau darum soll mir Herr Parmelin oder sonst jemand in Bundesverband logisch erklären, warum man in Zeiten zunehmender Verunsicherung, die Armee HALBIERT! Viele Staaten, die jetzt in der Armee etwas ändern wollen, machen genau das Gegenteil, sie rüsten auf. Und es soll mir keiner kommen, die Ausrüstung wird „verbessert“, was immer das auch heissen mag, noch, alle werden ausgerüstet. Ich lasse mich aber in Zukunft gerne eines besseren belehren, wenn die Soldaten top modern ausgerüstet werden. Aber wenn ich sehe, das man nicht fähig ist, dem Volk glaubhaft zu erklären, warum es ein neues Kampfflugzeug braucht, und ich mir… Weiterlesen »