GSoA feiert Gripen-Abstimmung mit einem Film

GSoA: „Seit dem Gripenreferendum sind etwas mehr als drei Jahre vergangen. Doch noch gerne erinnern wir uns an diesen historischen Sieg gegen die vereingte Armee-Allianz zurück. Nun kommt ein Film über den Abstimmungskampf in die Kinos: Ein Volk in der Höhe. […]

Zur Erinnerung, wie es überhaupt zu diesem Gripen-Abstimmungskampf kam, folgt hier eine Chronologie, welche wir kurz nach dem Abstimmungssieg veröffentlicht haben.“

Beitrag auf GSoA.ch – Bericht der NZZ.ch

Print Friendly, PDF & Email

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Beda Düggelin

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“ Es ist zu hoffen, dass aus dem Gripendebakel die notwendigen Schlüsse gezogen werden. In der Pole-Position, um dies zu verhindern, steht nun die SOG!

Alexander Steinacher

Das Feiern wurde von Bundesrat und Parlament gesponsert, aktiv und passiv. Wenn man ein Kalb in den Krokodilfluss schmeisst, freuen sich die Krokodile. Wer kann’s ihnen verübeln?

Peter Meier

Das Gripen Desaster wurde nicht durch die GSoA sondern durch Ueli Maurer und die Luftwaffe verursacht.