Schweizer Militärberater im Interessenkonflikt

Beim Militär und bei der Luftfahrt kennt sich Jakob Baumann aus. Keine Frage. Der 59-jährige Offizier aus dem Waadtland leitete die Planungsabteilung der Armee und war von 2008 bis 2011 Rüstungschef und Leiter der Armasuisse. Danach ging er in die Privatwirtschaft. Es ist also nicht verwunderlich, dass ihn das österreichische Ministerium für Landesverteidigung gemeinsam mit einem Schweizer Kollegen in eine Sonderkommission holte, die in diesem Frühsommer Empfehlungen für eine Neuorganisation der Luftraumüberwachung Österreichs abgeben sollte.

Beitrag auf derbund.ch – profil.at – aargauerzeitung.ch

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei