Schweden übt den Krieg

Es geht Schlag auf Schlag: Während Moskau diese Woche sein Grossmanöver Sapad 2017 beginnt, hat Schweden die Kriegsspiele Aurora 17 bereits eröffnet – die grössten in dem Land seit 23 Jahren. Während sich Moskau in offizieller Leseart gegen die Gefahr aus dem Westen verteidigt, rüstet Schweden gegen eine russische Intervention. Obwohl das Land im Frieden allianzfrei und im Krieg neutral ist, machen bei den Manövern Soldaten aus mehreren Nato-Staaten mit. Allein die USA stellen 1000 der insgesamt rund 20’000 Mann. Warum dieser massive Aufmarsch in einem Land, das noch vor wenigen Jahren für UNO-Friedensmissionen probte statt für den Krieg?

Beitrag auf tagesanzeiger.ch

Print Friendly, PDF & Email

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Hinterfragenswürdig was da unter US Denkfabriken zusammengebastelt wird. Ob Russland die grosse Gefahr für Europa ist? Möglicherweise wird da etwas heraufbeschworen das besser ausbleiben würde. Ein 4 Grosskonflikt Westeuropa gegen Russland. Das Ergebnis eines solchen Krieges ist unschwer vorhersehbar. Wenn Russen und Europäer sich ein 4x sinnlos die Köpfe gegenseitig einschlagen, gibt es nur einen der profitiert. Der Islam. Die grossen fundamentalen Probleme sind nicht im Osten sondern im Süden. Russland ist das bald letzte Land der Erde, das rundum zunehmend voll Autark weitermachen kann. Warum die ihre eher knappe Bevölkerung im Verhältnis zu den Möglichkeiten die das Land bietet… Weiterlesen »

Erinnerungen an die Armee 61

Unterstützen Sie uns!

Spin Doctors im Bundeshaus