Wird das obligatorische Schiessen abgeschafft?

Jedes Jahr müssen Schweizer Soldaten zum obligatorischen Schiessen. Wenn es nach der SP-Nationalrätin Chantal Galladé geht, soll damit Schluss sein: In einer im September eingereichten Motion fordert sie die Aufhebung der ausserdienstlichen Schiesspflicht. «Der Ausbildungsnutzen ist relativ klein, währenddessen der Aufwand doch relativ gross ist», schreibt sie in ihrer Begründung. Zudem sei das obligatorische Schiessen «zu einer Art Subventionierung der Schiessvereine verkommen, was nicht der Zweck sein kann».

 Beitrag (mit Umfrage) auf 20min.ch
Print Friendly, PDF & Email
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Die SP.ler lassen aber auch nix aus, um gegen die Landesverteidigung
zu ,,schiessen,,.
Geschichtskundige wissen, das war schon vor dem 2.Weltkrieg der Fall.
Und wer hat nach dem Krieg am lautesten gekräht, die Schweiz
habe damals alles Falsch gemacht, richtig die SP.
Die kann man doch in Sache Armee und Landesverteidigung nicht ernst nehmen.

Stefan+Zurbuchen

Wieso denn? Die SP ist die einzige Partei, welche in Sachen Armee und Landesverteidigung wenigstens konsequent ist: erklärtes Ziel ist Abschaffung, und so wird politisiert. Ist wenigstens ehrlich und mir persönlich immer noch lieber als Wischiwaschi (FDP und CVP) oder starke Armee fordern aber die finanziellen Mittel verweigern (SVP), denn bei der SP weiss man zumindest klar, woran man ist. Ein klar erkennbarer Feind ist mir lieber als ein „Freund“, der mir bei der ersten Gelegenheit in den Rücken fällt!

Felix Lambrigger

Ernst nehmen schon. Aber als Gefahr. Aber wenn ich mich nicht täusche, hat der Gesamt-BR sich ja schon für die weiterführung ausgesprochen. Dass diese Kieferrollering Gallade in dem Zusammenhang von „Training“ spricht, kann man ihrer geringen Allgemeinbildung zuschreiben.
Liebe Schantalll, es ist ein Test. Im doppelten Sinn. Ist der Mann überhaupt noch in der Lage, gezielt zu schiessen, und ist er auch Willens, seine Pflicht zu erfüllen?
Nicht mehr und nicht weniger. Nimmt er das ganze ernst, übt er vorher.