Die NATO zieht neue Aufrüstungsschritte gegen Russland in Betracht.

Die NATO zieht neue Aufrüstungsschritte gegen Russland in Betracht. Das hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am gestrigen Sonntag in einem Interview mitgeteilt. Stoltenberg rechnet damit, dass die Staats- und Regierungschefs der NATO-Mitgliedstaaten auf ihrem Gipfel im Juli „neue Entscheidungen treffen werden“, um die „Verteidigungsbereitschaft“ und die militärischen „Fähigkeiten“ der NATO-Staaten zu „verbessern“. Offizieller Auslöser ist der Doppelmordversuch im britischen Salisbury, der allerdings bis heute nicht aufgeklärt ist; die Polizei rechnet mit monatelangen Untersuchungen. Ein einstiger britischer Botschafter erklärt, Mitarbeiter des Außenministeriums in London verglichen den Druck, der in der Sache auf sie ausgeübt werde, mit dem Druck, dem sie ausgesetzt waren, als die Regierung im Jahr 2003 behauptete, der Irak besitze Massenvernichtungswaffen. Neue Schritte gegen Moskau leitet auch der BND ein, während eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung sich für eine Annäherung an Russland ausspricht.

Beitrag auf german-foreign-policy.com

Print Friendly, PDF & Email

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Es spricht so einiges dafür das da Vorbereitungs-Kriegsgeschrei läuft.
Zumindes bis auf weiteres nicht die grosse Schlacht NATO- Russland, sondern das in der Ostukraine.
Der Frühling steht vor der Türe auch im Osten, Frühjahrsoffensieve.
Der Ukrainische der Britische und der US Geheimdinst pflegen sicher engsten Kontakt.Scheint man will mit dem ganzen Geschrei die Russen abschrecken, ,,bloss,, nicht eingreifen wir sind auf Posten.
Weiterer ,,Senf,, Grins, unter Krieg in der Ostukraine.

Felix Lambrigger

Dieser Mr. „PingPong“ wurde in China gerade als Diktator auf Lebenszeit bestätigt. Er hat ganz offen mit Kriegshandlungen (gegen so gut wie alle anderen Staaten) gedroht. Und die USA un ihre Lakaien in Europa versuchen immer noch, einen Kriegsgrund gegen Russland zu finden. Auch die US-Lakaien hier im Land, und sogar hier in der G.G. (?)
Leute, wacht endlich auf!!
Russland ist nicht ungefährlich. Aber ganz sicher nicht die grösste Gefahr für uns. Dnr „Franzmann“ (Makaroni) sehe ich eher als gefährlicher mit seinem Frankophonen-Wahn.