Die Schützen und Waffenbesitzer demonstrieren Einigkeit

Die Interessengemeinschaft Schiessen Schweiz appelliert an die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats und an das Parlament, in der Umsetzung der EUWaffenrichtlinie entscheidende Anpassungen vorzunehmen oder die Botschaft des Bundesrats als Ganzes zurückzuweisen.

Medienmitteilung

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

in der Umsetzung der EUWaffenrichtlinie —- wir sind verdammt noch mal nicht Mitglied der EU. Wir, der Souverän haben das abgelehnt! Jede Anpasserei, auch nur teilweise ist verfassungswidrig und darf nicht vollzogen werden!
Wann begreifen das endlich alle? inkl.und vor allem der Bundesrat?

Da haben Sie verdammt nochmal recht – wir sind nicht Mitglied der EU.
Trotzdem haben wir, der Souverän, gewissen Verträgen zugestimmt (Bilaterale xx, mit Schengen, etc.) die es ermöglichen, resp. verpflichten,gewisse Regeln und Richtlinien der EU zu übernehmen.
Wann begreifen das endlich alle? inkl. und vor allem die Waffenlobby?

Erinnerungen an die Armee 61

Unterstützen Sie uns!

Spin Doctors im Bundeshaus