Maurer will veraltete Tiger-Jets modernisieren lassen

5 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Th.Bosshard

Der Tagi interpretiert die offizielle VBS wieder einmal sehr frei. Noch wichtiger als Prüfung der Tiger Aufrüstung scheint mir der Auftrag die Rüstungsplanung der Luftwaffe gesamtheitlich zu überarbeiten. Verlangt wird eine gesamtheitliche Darstellung von Auftrag, Mitteln und Einsatz der Luftwaffe in den nächsten 15 bis 20 Jahren und den daraus resultierenden Rüstungsbeschaffungen. Das scheint mir der Kernpunkt der Botschaft.

boris zala

Unmöglich,weil die moderne Avionik kann man nicht gut Installieren,zweitens die kosten für eine gesamte modernisierung der Flotte sind nicht indifferent;und die Flotte wird nur älter und nicht mehr kampffähig an die neuen Bedrohungen.Boris Brusio Piazzo

herbert staub

Warum sind die eingesetzten Flugzeuge der Natoländer in Libyen nicht in der Lage Artilleriestellungen der Muammar al-Gaddafi Armee auszuschalten? Fehlt es etwa an geeigneten Flugzeuge dafür, z.B. Erdkampfflugzeuge?

Y. Blau

Nein, aber wenn die Ziele in überbauten Gelände sind, kann man Zivilisten treffen. Es ist auch aus rechtlichen Gründen problematisch, wenn man keine eigene Aufklärung am Boden hat.

Renfer

Das Geld für veraltete Flugzeuge zu investieren sehe ich als sehr unglückliches Vorhaben an. Besser wäre das Geld in hochtechnische Kampfhelikopter zu investieren,
da sich unsere geographischen Begebenheiten optimal für den Einsatz solcher Kampfmittel eignet.

Fritz Kälin

@ Renfer Kampfhelikopter wären ja eine wundervolle Sache und könnten dem Heer wesentlich effektiver CAS leisten als Kampfflugzeuge. Ihr Einsatz hängt aber von der Luftlage ab und da sieht es für uns ja bekanntlich düster aus. Selbst unser einst so eindrucksvolle Flabnetz ist nur noch ein Schatten seiner selbst (nicht wegen der bestehenden Systeme, aber wegen der fehlenden oder aD gestellten Mittel). Zudem sind Kampfhelikopter extrem teuer (und ihre Bekämpfung zuweilen recht billig). Solange unsere Armee aus Geldmangel sogar bei der organischen Feuerunterstützung der Bataillone Lücken in Kauf nehmen muss, ist der Traum von einem high-end Waffensystem à là Apache… Weiterlesen »

Hans Ulrich Suter

Es ist jetzt nicht an der Zeit eine Waffe gegen die andere auszuspielen. Eine moderne Kriegsführung funktioniert über den Verbund von Waffen, dazu müsste allerdings die Luftwaffe auch in der Lage sein Bodenunterstützung zu liefern, was sie ja dank Ogi nicht mehr ist. Aber ein Land, dass x Milliarden für irgendwelchen Unsinn ausgibt (Bankengarantie, Währungsfond, Entwicklungshilfe, usw.usf.), ist auch in der Lage alle zehn Jahre für etwa 2-3 Milliarden Kampfflugzeuge zu kaufen, v.a. wenn man an die Kompensationsgeschäfte denkt.