Soll der Bürgerdienst die Wehrpflicht ablösen?

Laut Avenir Suisse bröckelt das Milizsystem, weil sich immer weniger Bürger freiwillig engagieren. Deshalb will der Thinktank das heutige System gehörig auf den Kopf stellen. Anstelle des bisherigen Modells mit Armee, Zivildienst und -schutz sollen die Einwohner in Zukunft aus einer breiteren Palette von Aufgabenbereichen wählen können. So würden etwa auch die Pflege von Betagten oder Kindern, Feuerwehrdienst und ein Amt in der Milizpolitik zum allgemeinen Bürgerdienst zählen.

Beitrag auf 20min.ch

Print Friendly, PDF & Email

5
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Avenir Suisse. Liberal??? Die Klassischen warhaftigen Liberalen drehen sich im Grabe. Das sind doch Ideen aus dem vor 30 Jahren grandios gescheiterten Realsozialismus. Gleiches ist auch aus der Zeit des lange davor gescheiterten Absolutismus bestens bekannt, Zwangsfrondienst für die Adeligen Herrschaften. Den Unsinn haben die echten Liberalen abgeschafft. So Zeugs passt doch nicht mehr in die Zeitgenössischen Strukturen. Allgemeine Zwangsverpflichtung hat nur in krassen Notzeiten insbesondere grosse Katastrophen oder Krieg einen berechtigten Platz. Da ist ganz klar auch die Wirtschaft gefordert. Die sporadische Freistellung bei bedarf für zb.Feuerwehrdienst sollte eine Selbstferständlichkeit sein. Aber eben die Wirtschaft möchte sich eben am… Weiterlesen »

Felix Lambrigger

Aus diesem Schtink-Tank ist noch nie etwas brauchbares gekommen. Meiner Meinung nach sollten diese (vermutlich schwachsinnigen) Leutchen mal für 2 – 3 Jahre Dienst bei einem Bergbauern oder so machen. Das kann helfen, sich wieder auf das Wesentliche zu fokussieren.

Beda Düggelin

Dieses Hirngespinst eines allgemeinen Bürgerdienstes kollidiert mit Art. 4 Abs. 2 der EMRK, welche Zwangs- oder Pflichtarbeit verbietet. Zudem müsste die Bundesverfassung abgteändert werden und die Frauen miteinschliessen. Da werden wohl die Frauen zu Recht nicht einverstanden sein. Dies ist wohzl nicht die Gleichberechtigung, welche sich Frauen versprechen…. Weiter müsste dieser „Bürgerdienst“ entschädigt werden und für den Militärdienst würden sich nur noch Leute melden (nicht unbedingt die geeignetsten) wenn die Entschädigung ansprechend wäre. Dass schliesslich die Frauen noch für die Männer die Kohlen aus dem Feuer holen und Militärdienst leisten, welch törichter Vorschlag! Dieser „Bürgerdienst“ würde die Budgets von Bund,… Weiterlesen »

Kurt Anton Brugger

Der Gedanke Bürgerpflicht (bitte nicht Bürgerdienst)sollte mindestens auf seine Tauglichkeit hin geprüft werden. Klar, nicht anstelle der Wehrpflicht. Diese ist prioritär. Aber bei tieferen Sollbeständen, werden nicht alle jungen Männer eingeteilt werden können für den Dienst in der Armee. Als Ausgleich auch hinsichtlich der Gleichberechtigung der Geschlechter (gleiche Rechte gleiche Pflichten) einen Bürgerdienst gesetzlich zu verankern (oder gar in der BV auf zu nehmen), scheint mir auf den ersten Blick zumindest politisch diskutierbar. Auch wenn diesmal diese Forderung nicht von einer politischen Partei kommt, diese kann nicht àpriori negiert werden. Die GG würde gut tun daran, zu dieser Frage nicht… Weiterlesen »

Werter Kurt Anton Brugger. Stimme Ihrer Grundsatzausführung insovern zu das man Ideen (unbesehen auf welchem Mist Boden oder was auch immer die gewachsen sind) immer prüfen sollte. Wenn von 100 Ideen eine taugt hat sich das allemal gelohnt. Wenn man die Sache mit diesem Bürgerdienst etwas eingehender rational unter die Luppe nimmt, dann stellen sich sehr schnell jede Menge an ganz rationalen Fragen. 1.Ein solcher Bürgerdienst währe, müsste für ALLE verpflichtend sein, auch logo mit einer zeitlichen Verpflichtung. 2.In welchen Bereichen kann, sollte dieser Dienst abgeleistet werden? 3.Welche Dienste-Leistungen ergeben einen effektieven praktischen Sinn? Ideen da besteht kein Zweifel gibt… Weiterlesen »