Das war’s: Die Fest Mw finden kaum Unterstützung im Nationalrat

Erstmals konnte der Nationalrat auch über die Ausserdienststellung von bestehenden Waffensystemen befinden. Und auch hier folgte der Rat dem Bundesrat und beschloss, Teile der bestehenden Kampfflugzeugflotte F-5-Tiger, die noch zu Teilen vorhandene Festungsartillerie, darunter die 12-Zentimeter-Festungsminenwerfer, die nicht nachgerüsteten Panzerhaubitzen sowie die Panzerjäger auszumustern. Ein Einzelantrag von SVP-Nationalrat Franz Grüter (Luzern), der die Ausserdienststellung der 12-Zentimeter-Festungsminenwerfer verhindern wollte, blieb chancenlos.

Beitrag auf NZZ.chtagblatt.chSRF.ch – Curia Vista – Protokoll

Kommentar:
Herzlichen Dank an Franz Grüter und alle anderen, die für die Erhaltung der Fest Mw gekämpft haben!

Print Friendly, PDF & Email

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Stefan Lang

Offenbar haben wir bald nur noch Anhänger der GSOA in unserem Parlament! Unglaublich, da wird tatsächlich ein sehr wirksames Waffensystem verschrottet und durch ein wesentlich weniger leistungsfähiges System ersetzt!? Macht soetwas mal in der Privatwirtschaft, da rollen Köpfe…. Und unsere Armeeverantwortlichen schauen dem Spielchen einfach zu… Die fünfte Kolonne hat das Ruder übernommen. Mir ist nur noch nicht ganz klar, woher die ihre Befehle empfangen. Unsere Armee ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Von da ist ganz sicher keine Hilfe zu erwarten, wenn es denn mal knallt. Deshalb: Hütet euch am Morgarten und sorgt vor!

Besser kann sich die Armeeführung im Hinblick auf das Air2030 Projekt nicht ins eigene Knie schiessen! Der erneute Schildbürgerstreich, die Festungsminenwerfer auf Geheiss der Armeeführung, dem VBS Chef und seinem Einflüsterer Kkdt D. Andrey, zu liquidieren, eröffnet ein weiteres Kapitel hin zur Abschaffung unserer Armee! Nun ist jeder Franken, der in eine unglaubwürdige Armee gesteckt wird, einer zuviel, wir können getrost aufhören damit! Der Meccano findet seine Bestätigung: Die Armeeführung empfiehlt dem Bundesrat und Parlament ohne Not die Vernichtung und Liquidation von Armeematerial. Dem Kadavergehorsam gleich und wider besseres Wissens wird der Auftrag ausgeführt. Danach versteckt sich die Armeeführung feige… Weiterlesen »

Michael Waldvogel

Seit 1990 haben wir für die Landesverteidigung im Durchschnitt 5.3 Mrd. CHF jährlich ausgegeben. In diesem Zeitraum wurde die Feuerkraft unserer Armee von 100% auf unter 5% liquidiert. Nun hat diese Woche (am 13. Sept.) auch der NR entschieden, dass die zum Schutz unserer (Transit-)Achsen und Grenzräume über 100 stationären und verbunkerten Hochleistungs-Mörser (zwei Rohr) liquidiert-, und durch lächerliche 32 Einrohr-Mörser auf Radpanzer ersetzt werden. Es muss nun gefragt werden dürfen, wem eine über 20 Jahre lang ohne Not wehrlose gemachte Schweiz-, ja wem eine ‘Festungsminenwerfer befreite Schweiz’ am meisten dient? Dient sie übergeordneten NATO-Plänen, sehr bald effizient in einem… Weiterlesen »