Junge BDP will WK-Soldaten als Lückenfüller einsetzen

Die Junge BDP will WK-Soldaten in Gefängnisse schicken, damit sie dort aushelfen. Auch beim Grenzwachtkorps sollen die Soldaten zum Einsatz kommen, um möglichen Flüchtlingsströmen Herr zu werden.

«Die Idee ist, dass WK-Soldaten temporär dort eingesetzt werden, wo es nötig ist», sagt Filip Winzap von der Jungen BDP. So könnten die Soldaten mit ausgebildeten Grenzwächtern an der Landesgrenze patrouillieren. Im Gefängnis sollen sie bei Eingangskontrollen zum Einsatz kommen oder bei Sicherheitsrundgängen. Auch bei der Polizei könnten sie Patrouillen in der Agglomeration durchführen oder den Verkehr regeln. «So würden die Soldaten einen Einsatz leisten, der Sinn macht. Gleichzeitig sähe die Bevölkerung den direkten Nutzen des Militärs.»

Bericht auf 20min.ch

Kommentar:
Wir wehren uns gegen jeglichen missbrauch der Wehrpflicht. Einen solchen Einsatz lehnen wir ab.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kurt Anton Brugger

Guten Abend Giardinos, das Positive daran ist die Tatsache, es gibt noch junge Menschen die sich interessieren für die Probleme denen unser Land gegenübersteht. Die sich in Jungparteien engagieren, bereit sind mit zu denken und auch mit zu gestalten. Nicht Partys und Bottelions sind angesagt, nicht organisierte Besäufnisse im oeffentlichen Raum, Tanzevents bis die Sohlen brennen, nein der willentliche Ausdruck, ein Problem anzugehen welches uns noch lange beschäftigen wird. Allein die Tatsache, dass diese jungen Menschen Ihre Idee an die Oeffentlichkeit tragen, darf uns nicht veranlassen soviel guten Willen schon im Keime zu ersticken. Unser Kommentar, von wem auch immer… Weiterlesen »

Willy Stucky

Nicht dieser Vorschlag der Jungen BDP ist interessant. Interessant ist der Umstand, dass immer mehr Bürgerinnen und Bürgern allmählich realisieren, wie rasant gewisse nachteilige Entwicklungen in Europa und der Schweiz vor sich gehen. Das Personal müsse aufgestockt werden. Wo? Beim Grenzschutz. Bei der Polizei. Beim Strafvollzug. In den Spitälern. In den Pflegeheimen. Kurz, in allen Sektoren, die von der Umverteilung leben. Und die Individuen, die in diesen Sektoren arbeiten, haben selbstverständlich ein Recht auf Pension, AHV (plus) und IV etc. Der sogenannte Weltklimarat würde gescheiter Computermodelle fabrizieren, die aufzeigen, wann die modernen Volkswirtschaften unter solchen Voraussetzungen kollabieren. Gleichzeitig machen sich… Weiterlesen »