Parteikollegen kritisieren Maurers Führungsriege

Bei der Rüstungsbehörde Armasuisse wird sich mehr ändern als nur die Besetzung des Chefpostens: Laut Berichten der «NZZ am Sonntag» und der «Schweiz am Sonntag» lanciert Verteidigungsminister Ueli Maurer ein Projekt zur Umstrukturierung der Beschaffungsbehörde. Unter seiner persönlichen Leitung werde ein Projekt mit dem Namen «Aurora» durchgeführt, das die Unternehmensstrukturen bis zur Ernennung eines neuen Rüstungschefs optimiere, schreibt die «NZZ am Sonntag». […]

In der eigenen Partei gerät Ueli Maurer laut dem Bericht derweil zunehmend unter Druck. Sein personelles Umfeld müsse dringend erneuert werden, sagten mehrere SVP-Parlamentarier. Unter anderem darüber führe die Parteispitze am Dienstag Gespräche mit ihrem eigenen Bundesrat. Eigentlich sei Maurer «ein guter Captain», sagt SVP-Nationalrat Thomas Müller gegenüber der Zeitung. Doch die Mannschaft lasse zu wünschen übrig. «Mit Ausnahme von André Blattman hat Maurer keine Crew um sich, die Präsenz markiert und Vertrauen schafft.»

Beitrag auf bernerzeitung.ch

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hans Ulrich Suter

Matürlich hätte UM schon bei T-xxxx handeln müssen, ich kann mir kaum vorstellen, dass ich das VBS ohne Offizierskisten voller blauer Briefe betreten hätte (wäre ein hübsches Bild), er hat sich da gewissen Illusionen hingegeben. Ich betrachte es aber als gewisse Hoffnung, dass seine Partei langsam das Problem erkennt. Aber unser eigentliches Problem ist die Zeit, weil irgendwann wissen alle was wir hier predigen, dann könnte es zu spät sein. Uebrigens verstehe ich nicht, warum nie der Name Catrina in diesen Artikeln fällt.

Ueli Gruber

J. C. „H. C.“ Sch. wird die Armasuisse gehörig aufräumen, da bin ich mir sicher. Der eine oder andere Beamten-Sesself….. wird sich da warm anziehen müssen.

Endlich mal Ausmisten bei den Bürokraten!

Weiter so, BRUM!

Kurt Anton Brugger

Guten Tag Giardinos, Die Aktualität (Gripen-Desaster,Ausrüstung und Einsatzbereitschaft der Armee, Emotionalität des Themas Landesverteidigung,ua) lässt viel „Spielraum“ für die Medien, um süffige Schlagzeilen zu produzieren. Ziel : Einschaltquoten und Auflagen! Ist wichtiger für’s Geschäft, als die fundierte, sachliche Aufklärung des Bürgers! Für „no-named“ (Neudeutsch für Hinterbänkler) Politiker verbirgt sich darin viel Potential (vor allem ein Jahr vor den Wahlen) um endlich auch einmal im Rampenlicht zu stehen. So bildet sich eine Allianz! Sie schiesst auf den, der die Gesamtverantwortung trägt, der in seinem Amt exponiert ist, und effizient attackiert werden kann. Ein bewährtes „Schnittmuster“, an unzähligen Beispielen! In der Politik… Weiterlesen »