Arbeitsbesuch des SACEUR in der Schweiz

Der Supreme Allied Commander Europe (SACEUR), der amerikanische General Philip M. Breedlove, besucht vom 10. bis zum 12. Dezember 2014 die Schweiz und die Schweizer Armee.

General Philip M. Breedlove ist seit Mai 2013 der militärische Oberbefehlshaber der North Atlantic Treaty Organization (NATO) und zum ersten Mal in der Schweiz. Er wird anlässlich seines Besuches an der Promotionsfeier des von der Schweizer Armee im Rahmen der Partnerschaft für den Frieden (PfP) angebotenen Führungsausbildungskurses für höhere Unteroffiziere an der Höheren Kaderausbildung der Armee (HKA) in Luzern teilnehmen.

Daneben finden verschiedene Arbeitsbesprechungen statt, unter anderem mit dem Chef Sicherheitspolitik VBS, Botschafter Christian Catrina, dem Chef der Armee, Korpskommandant André Blattmann, und dem Kommandanten HKA, Divisionär Philippe Rebord.

Mitteilung des VBS

Kommentar:
„Arbeitsbesprechungen“ – darf man auch erfahren, was genau da besprochen wird? Erhält die Armee neue „Weisungen“ oder worum geht es da genau?

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fritz Kälin

In den 1950ern weilte Feldmarschall Montgomery noch unter dem Vorwand des ‚Skifahrens‘ in der Schweiz… heute spricht man schon ganz ungezwungen von „Arbeitsbesprechungen“.
Aber vielleicht kann Breedlove gar nicht Skifahren.

Der SACEUR nimmt sich in der derzeitigen Lage in Europa die Zeit, die Schweiz zu besuchen? Und er trifft zwar die Spitzen unserer Armee und Verwaltung, aber nicht unseren Verteidigungsminister?

Wie hoch ist schon wieder die Zustimmung unserer Bevölkerung zur bewaffneten Neutralität? Ich glaube, es sind ein kleines Bisschen mehr als 50%…
http://www.watson.ch/!268989274
http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/schweizer-bevoelkerung-fuerchtet-sich-vor-cyber-angriffen-1.18312451

Fritz Kälin

Oha, vermutlich berichtete Breedlove bei der Gelegenheit, was so an der soeben durchgespielten NATO-Übung ablief: http://augengeradeaus.net/2014/12/exercise-watch-nato-spielt-verteidigung-estlands-durch/?utm_medium=facebook&utm_source=twitterfeed Im positiven Sinne würde er uns lediglich informieren, damit wir als direkter Nachbar der NATO wissen, was der grosse Nachbar so übt und treibt. Aber vielleicht ‚instruierte‘ der SACEUR seine helvetischen Gesprächspartner, was die NATO ‚von der Schweiz in so einem Fall erwartet‘. Als russische Offiziere im Herbst unserer Armee dabei zuschauten, wie sie eine Brücke über einen Fluss schlug, da hat die TAGESSCHAU in der Hauptausgabe darüber berichtet. Wenn der ranghöchste NATO-General nach einer der grössten NATO-Übungen seit der strategischen Wende zu einem… Weiterlesen »

Alfred Ramseyer

Der aktuelle SACEUR, General Breedlove ist Angehöriger der USAF und Pilot mit einiger Erfahrung aus verschiedenen „Schauplätzen“.
Mich erstaunt, dass bei den Besuchen und „Arbeitsbesprechungen“ unsere Luftwaffe offenbar vergessen wurde. Gibt es allenfalls auf dieser hohen Stufe bei uns keine ebenbürtigen Gesprächspartner ?