Das heimliche Herz der Schweizer Armee

Auf den ersten Blick gleicht Nalé einer Streusiedlung mit Kreisel, wie man sie im Jura alle paar Kilometer antrifft. Wer näher herantritt, merkt jedoch schnell, dass etwas nicht stimmen kann. Kein Kind spielt auf den Strassen, keine Katze schleicht um die Gebäude herum, und kein Brief wird auf der örtlichen Poststelle aufgegeben. Stattdessen: Fassaden im Rohbau, Kameras an jeder Hausecke, scheinbar willkürlich im Raum herumstehende Panzer und Soldaten in Tarnanzügen, die von Haus zu Haus hetzen. Unter der Leitung von Oberstleutnant im Generalstab Christoph Schönbächler ist die Inf Kp 11/1 soeben dabei, das Dorf zu durchsuchen. «Militärische Hauptaktion im Zernierungsraum» nennt sich das im Fachjargon. Bei der Einführung haben die Soldaten erfahren, dass in der Ortschaft acht bis zehn Gegner vermutet werden und dass Nalé als Operationsbasis für die Planung von Aktionen benutzt wird. Konkret: für Schmuggelaktionen.

Beitrag auf NZZ.ch

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hans Ulrich Suter

Ich könnte mich jetzt wiederholen, aber einfach lkurz mathematisch:

Häuserkampf=NATOSchweizer Armee
Nale=Häuserkampf
=> NaleSchweizer Armee und schon gar nicht Herz und Hirn habt ihr auch nicht, um das auch noch zu erwähnen!

Hans Ulrich Suter

Es sind alle meine Zeichen verschwunden, hätte wohl doch die HTML-Regeln besser beachten sollen. Also nochmals:

Häuserkampf = NATO ≠ Schweizer Armee

Nale=Häuserkampf

Franz Betschon

Häuserkampf dürfte die Kampfform sein, wenn morgen ein offener Konflikt in der Schweiz ausbricht. Als in der äussersten Ostschweiz wohnender Beobachter bin ich immer wieder über die Baufortschritte im Mittelland erstaunt. Beispiele: Wallis von Brig bis Sion total verbaut, Limmattal von Baden bis Zürich eine Stadt etc. Panzerjägerkommandanten finden praktisch nirgends mehr ein Gelände, indem die ihre Tow 2 Lenkwaffe einsetzen können, deshalb hat man diese nie mehr nachbeschafft und hat nun einen Panzerjäger ohne Munition. Ebenfalls vorsorglich hat man schon vor vielen Jahren und klammheimlich das äusserst effiziente Panzerabwehrsystem Dragon abgeschafft, das einzige, mit dem man im neuerdings überbauten… Weiterlesen »