Umstrittene Duro-Sanierung

Die Generalüberholung der 2220 Duro-Geländefahrzeuge, über die der Ständerat in zwei Wochen entscheidet, wird extrem teuer. 250’000 Franken kostet die Sanierung durch die Mowag pro Fahrzeug. Bei der Anschaffung vor 20 Jahren kostete der Duro pro Fahrzeug rund 140’000 Franken.

Nun macht SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner seinem neuen Armeeminister Guy Parmelin (SVP) Dampf und bringt eine Alternative aufs Tapet, die satte 100 Millionen Franken günstiger wäre. «Die Firma Aebi würde den Auftrag für 450 statt 558 Millionen Franken machen», sagt der Aargauer. Dies habe eine firmeninterne Analyse von Aebi ergeben.
→ Weiterlesen: Umstrittene Duro-Sanierung

Postulat: Fahrzeugbeschaffung der Armee

Das VBS betreibt eine Flotte mit rund 1800 Fahrzeugen des Berufsmilitärs, 86 Repräsentationsfahrzeugen für die Bundesverwaltung sowie rund 4000 Verwaltungsfahrzeugen (für Verwaltung, Parlamentsdienste, Kommissionen und Gerichte). Angesichts der hohen Anschaffungs- und Folgekosten wurden Zweckmässigkeit und Steuerung der VBS-Flotte in den letzten acht Jahren mehrfach untersucht. Das VBS bemüht sich derzeit abzuklären, wie diese Kosten „massiv reduziert“ werden können. Im Bericht A 027 des Inspektorats VBS vom 21. März 2014 wurden Stand und Wirtschaftlichkeit des Flottenmanagements erneut hinterfragt. Dabei wurde festgestellt, dass die Fahrzeugkosten nicht einheitlich berechnet und keine betriebswirtschaftlichen Ansätze berücksichtigt werden. Dies überrascht angesichts der mehrfachen Untersuchungen.
→ Weiterlesen: Postulat: Fahrzeugbeschaffung der Armee

Wie war das damals mit den Saurer-Lastwagen?

Immer wieder beantworten wir Fragen unserer Leser. Einige Antworten publizieren wir.

Frage/Anmerkung: „Ich bitte sie das Bild des Saurer Lastwagens im Kopf der Website zu entfernen. Die Beschaffung war ein grosser Witz. Die Spezialbereifung führe zu grossen Landschäden bei schmalen Strassen. Die Ladefläche passte an keine der Laderampen von MunMags etc. nicht einmal mit Alubrücken konnte verladen werden. Der Lw war schlicht zu hoch.

Der Chef-Entwickler und Giardino-Vizepräsident, Franz Betschon, gibt darauf Antwort:
→ Weiterlesen: Wie war das damals mit den Saurer-Lastwagen?

Die Panzerjäger werden verschrottet

Das VBS plant, das System Panzerjäger im Rahmen der WEA ab 2016 bis 2020 ersatzlos ausser Dienst zu stellen. Die Ausserdienststellung unterliegt der parlamentarischen Bewilligung, so, wie das die eidgenössischen Räte mit der Überweisung der Motion Niederberger 11.4135, „Ausserdienststellung von Rüstungsgütern“, beschlossen haben. Ein weiterer Umbau von Panzerjägern zu Sanitäts- bzw. Kommandofahrzeugen oder eine andere Umnutzung ist aufgrund des Fahrzeugalters nicht vorgesehen.
→ Weiterlesen: Die Panzerjäger werden verschrottet

GV 2017

ACHTUNG:
Neues Datum!

Samstag, 29. April 2017
Bern

Erinnerungen an die Armee 61

Unterstützen Sie uns!

Spin Doctors im Bundeshaus