Sicherheit Schweiz: Lagebericht 2014 des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB)

Wie sicher ist die Schweiz? Was sollte die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz beunruhigen, von wem werden wir bedroht und wodurch gefährdet? Der Lageradar im neuen Lagebericht 2014 des NDB bietet für diese Fragen einen Überblick aus sicherheitspolitischer Sicht. Er zeigt aus der Optik des NDB, was die Schweiz im Bereich Sicherheit derzeit hauptsächlich beschäftigt und welche Gefährdungen derzeit nur latent vorhanden sind.

Langfristig gesehen und im Unterschied zu sehr vielen anderen Ländern befindet sich die Schweiz nach wie vor in einer sehr stabilen und ruhigen sicherheitspolitischen Situation.

Trotzdem wird in der Schweiz und gegen die Schweiz weiterhin verbotener Nachrichten-dienst betrieben. Es ist dabei nicht neu, dass die Informationsabschöpfung immer häufiger über Informatikmittel stattfindet. In den Brennpunkt gerückt wurde die Informationssicherheit aufgrund der Erkenntnisse aus der Affäre um Edward Snowden. Neu sind Ausmass und Möglichkeiten der Informationsabschöpfung durch Nachrichtendienste, namentlich die enge Zusammenarbeit der USA mit Schlüsseltechnologiefirmen.
→ Weiterlesen: Sicherheit Schweiz: Lagebericht 2014 des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB)

Neue Cyber-Abteilung für den NDB?

Geheimdienstchef Markus Seiler bekommt eine eigene Cyber-Abteilung. Sie soll die Schweiz vor Hacker-Angriffen schützen und auch im Ausland zuschlagen können. Das geht aus dem ersten Cyber-Schutz-Bericht des Bundesrats hervor.

Cyber NDB heisst der neu geschaffene Bereich. Dessen Spezialisten analysieren Angriffe auf die Schweiz und versuchen, die Angreifer im Ausland aufzuspüren. Dabei arbeiten sie auch mit ausländischen Diensten zusammen.
→ Weiterlesen: Neue Cyber-Abteilung für den NDB?

Erinnerungen an die Armee 61

Unterstützen Sie uns!

Spin Doctors im Bundeshaus