Kampfjets heben (noch) nicht ab

Parmelins Kolleginnen und Kollegen waren denn auch wenig angetan. Gemäss Recherchen dieser Zeitung hagelte es aus gleich drei Departementen Mitberichte: nicht nur aus jenen des Innern und der Justiz, die von den SP-Magistraten Alain Berset und Simonetta Sommaruga geführt werden, sondern auch aus dem Wirtschaftsdepartement von Johann Schneider-Ammann, obwohl der Freisinnige grundsätzlich armeefreundlich ist. Kritisch sollen sich auch FDP-Aussenminister Didier Burkhalter und CVP-Verkehrsministerin Doris Leuthard geäussert haben. SVP-Finanzminister Ueli Maurer war dem Vernehmen nach ebenso wenig begeistert.

Beitrag auf luzernerzeitung.ch – BaZtagesanzeiger.ch – Kommentar luzernerzeitung.ch

Print Friendly, PDF & Email

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Felix Lammbrigger

Am 11./12. Oktober ist ja wieder „Axalp“ angesagt. Hoffe, die klimat. Verhältnisse lassen es zu. Bin gespannt ob und was uns da präsentiert wird (zum Normalprogramm). Für die Schweden sind wir DER wichtige Kunde. Für die anderen bloss ein Geldbringer.
Über Parmelins Taktik kann man streiten. Ich bin auch absolut für (mind.) 70 Kampfflieger. Aber wichtig ist, dass man erst mal in die richtige Richtung marschiert. Die Erhöhung des VB auf (vorerst) 5,7 Mia. würde das von Parmelin angestrebte Beschaffungsprogramm ermöglichen. Hat man erst „den Fuss in der Türe“, wird man das weitere nötige auch eher erreichen.

Peter Meier

Ich bin der Meinung, dass es mindestens 120 neue Kampfflieger braucht. Dazu noch Kampfhelikopter und Drohnen.

Thomas Müller

Klare Sache hier, so viele Flugis wie möglich! Bezahlen? Ja gut, das können ja die Jungen dann. Und die Wirtschaft ebenfalls; die kriegen ja Kompensationsgeschäfte. Neben den Kampfjets könnte man ja auch gerade noch ein paar Dutzend Kampfhelikopter anschaffen, die machen sich auch noch gut.
Man sieht sich auf der Axalp – beim Zirkus VBS, wie immer. Für Wurst und Brot ist gesorgt.