Gruppe Giardino

Für den Wiederaufbau einer glaubwürdigen Milizarmee

Ziele

Die Zerstörung der Milizarmee verhindern.

Die Glaubwürdigkeit der Landesverteidigung wiederherstellen.

Die bewaffnete Neutralität umsetzen.

Die Mehrheit des Volkes überzeugen.

Die Schweiz verzeichnet einen signifikanten Rückgang der Milizarmee-Stärke. Dieser bedenkliche Trend, der auf fragwürdigen Entscheidungen auf Bundesebene beruht, stellt eine ernsthafte Gefahr für die Effizienz unseres bewährten Systems dar und wirft grundlegende Fragen zur nationalen Verteidigung und dem sozialen Zusammenhalt auf. Unser Anliegen ist es, die Bevölkerung umfassend zu informieren und ein Bewusstsein für die damit verbundenen Herausforderungen zu schaffen.

 
 
 
Reto Melcher
Parlamentarier, Bundes- und Kantonsbehörden sollen der Bevölkerung einmal erklären, weshalb sie es so weit kommen liessen, dass unsere Armee heute nicht mehr in der Lage ist, unsere Grenzen, unsere Infrastruktur

Reto Melcher
Reallehrer
Willi Vollenweider

Wir haben heute eine viel zu schwache Armee. Sie kann die Schweiz nicht verteidigen. So kann es nicht

Willi Vollenweider
dipl. El. Ing. ETH, alt Kantonsrat
Hans Rickenbacher

Ein Appell an unsere Politiker und die Armeespitze: Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht

Hans Rickenbacher
Präsident Gruppe Giardino, ehem BO
Roland X. Achermann

Ich setze mich ein für eine unabhängige und neutrale Schweiz mit einer glaubwürdigen Armee, welche ihren in der Bundesverfassung verankerten Auftrag erfüllen

Roland X. Achermann
Hauptmann aD
Alexander Steinacher

Die organisatorische Zerschlagung unserer Selbstverteidigungsarmee ist ein Verbrechen! Wir kämpfen für eine Rückkehr zur

Alexander Steinacher
Adj Uof aD, pens. Postbetriebsleiter
Adrian Murer

Als aktiver Milizoffizier tut es mir Weh zu sehen, wie die Schweizer Armee kaputt gemacht

Adrian Murer
Sekundarlehrer Silenen, Oberleutnant
Willi Vollenweider

Unsere heutige Armee ist ein Potemkinsches Dorf. Schöne Fassade, aber im Ernstfall chancenlos. Eine arglistige Täuschung des Schweizer Volkes durch unsere

Willi Vollenweider
dipl. El. Ing. ETH, alt Kantonsrat
Willi Vollenweider
Die von uns gewählten Bundespolitiker haben die Armee nochmals halbiert und sie damit der Verteidigungs-Fähigkeit beraubt. Bundespolitiker, welche den legitimen Anspruch der Bevölkerung auf Sicherheit missachten, werde ich im Herbst

Willi Vollenweider
dipl. El. Ing. ETH, alt Kantonsrat
Willi Vollenweider

Die Armee ist eine Versicherung. Sie kostet uns jährlich 5 Milliarden Versicherungs-Prämie. Im Verteidigungsfall erbringt sie aber ihre Leistungen nicht. Das ist

Willi Vollenweider
dipl. El. Ing. ETH, alt Kantonsrat
Reto Melcher
Es wäre die Pflicht von Parlament und Bundesbehörden, die Öffentlichkeit einmal zu informieren, weshalb sie die Vorgaben der Bundesverfassung missachten und es zulassen, dass unsere Armee nicht mehr in der

Reto Melcher
Reallehrer
Hans Rickenbacher

Die WEA ist leider organisatorisch, zahlenmässig sowie auch materiell

Hans Rickenbacher
Präsident Gruppe Giardino, ehem BO
Reto Melcher
Das Schweizer Volk hat das Recht zu erfahren, welche Ziele Bundes- und Kantonsbehörden verfolgen, indem sie die Armee so weit abgerüstet und verkleinert haben, dass diese weder unsere Grenzen, noch

Reto Melcher
Reallehrer
Adrian Murer

Unsere heutige Armee ist sowohl quantitativ, qualitativ wie auch organisatorisch nicht in der Lage, unser Land zu verteidigen. Ich will mich dafür einsetzen, dies zu

Adrian Murer
Sekundarlehrer Silenen, Oberleutnant