Auch in der Schweiz sind die Sparguthaben nicht mehr sicher!

Auch in der Schweiz sind die Sparguthaben nicht mehr sicher!

Basel Committee on Banking Supervision
Report and Recommendations of the Cross-border Bank Resolution Group
Recommendation 10 (page 43)
“National authorities should adopt crisis management and resolution strategies that reduce moral hazard by minimising public expenditures. Losses should be allocated among shareholders and other creditors, where possible; and private sector resolutions rather than public ownership should be facilitated. Where temporary public ownership is necessary, authorities should seek to return assets to private ownership and management as soon as possible. At the time of public intervention, national authorities should seek to develop public understanding about the amount of fiscal support that may be necessary, estimates of the time horizon for intervention, risk sharing arrangements and the possible losses borne by the taxpayers.”
SIGNATORIES to the document which proposes that creditors of financial organizations, the depositors, carry responsibility to “bail in” bankrupt organizations.

  • Members of the Cross-border Bank Resolution Group
  • Banco Central de la República Argentina
  • National Bank of Belgium
  • Commission bancaire, financière et des assurances, Belgium
  • Banco Central do Brasil
  • Office of the Superintendent of Financial Institutions, Canada
  • Commission Bancaire, France
  • Deutsche Bundesbank
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Germany
  • Banca d’Italia
  • Bank of Japan
  • Financial Services Agency, Japan
  • Commission de Surveillance du Secteur Financier, Luxembourg
  • De Nederlandsche Bank
  • Banco de España
  • Sveriges Riksbank
  • Swiss National Bank
  • Swiss Financial Market Supervisory Authority
  • Bank of England Financial Services Authority
  • Board of Governors of the Federal Reserve System Federal Reserve Bank of New York Office of the Comptroller of the Currency Office of Thrift Supervision
  • Federal Deposit Insurance Corporation
  • European Commission European Central Bank (ECB)
  • Financial Stability Board
  • Offshore Group of Banking Supervisors
  • Bank for International Settlements
  • Financial Stability Institute
  • Secretariat, Basel Committee on Banking Supervision

Quelle: BIZ / jsmineset.com
Kommentar:
Auf Deutsch und deutlich: Falls UBS oder CS Probleme haben, ist wohl auch der unser Sparbatzen – wie schon in Zypern – bedroht. Ob es dann bei uns ruhig bleibt?

 

Kommentare: 6

  1. Franz Betschon sagt:

    Wir werden Teile der politisch Verantwortlichen haben, die eine solche Enteignung der Besitzenden für moralisch gerechtfertigt halten und die in einem solchen Fall Beifall klatschen werden. Die SP hat ja immer schon Unterstützung im Ausland gesucht für Vorhaben, die sie in der Schweiz nicht durchbringen kann.

  2. Pescio Guido sagt:

    Nach Wikileaks und sonst noch -Leaks, wieso steht jetzt diese hinterlistige Schweinerei (noch) nicht auf der Blick-Titelseite? Das Volk scheint nämlich immer noch überzeugt zu sein, dass “Zypern” in der Schweiz unmöglich sei.

  3. Daisy sagt:

    UBS und CS haben schon lange Probleme. Die westliche Welt ist bankrott. Weil es auch bei uns Unruhen geben könnte, wenn die Spareinlagen gestohlen würden, will die Regierung dass die Soldaten die Waffen abgeben. Keiner der Eliten ist mehr sicher, und sie befürchten, dass nichts Gutes auf sie zukommen könnte. Eine globale “Schlacht am Morgarten” ist die Gefahr.

  4. Willi Vollenweider sagt:

    Viele Schweizer und Schweizerinnen scheinen nicht realisiert zu haben, dass diese neue Regelung in der Schweiz bereits seit letztem Jahr (1.Nov.2012) Realität ist (Revision der Bankeninsolvenz-Verordnung FINMA, Bundesrecht Nr 952.05).
    In dieser Verordnung sind die Befugnisse zur Sanierung insolventer Banken so ausgebaut worden, dass das “Modell Zypern” jederzeit nun auch in der Schweiz völlig legal praktikabel ist.
    Die unterzeichnenden SNB und FINMA bestätigen nur die Realität.

  5. Walter Liechti sagt:

    Nun scheint auch etlichen Schweizern langsam klar zu werden,weshalb die Armee abgeschafft und unsere Waffen eingezogen werden sollen!!!

  6. Hermann sagt:

    Habe immer Dienst gemacht für UNSERE Schweiz!!!
    Stehe auch immer noch zu ihr.
    Wie weit sind wir gekommen?
    Werde meine Dienstfaffe Niemals abgeben.

Kommentare sind geschlossen.