Kategorie: Allgemein

Die Sinnfrage der Armee ist ein Narrativ ihrer Gegner

Die zivilen Behörden zu unterstützen, wenn deren Mittel nicht mehr ausreichen, ist einer der drei verfassungsmässigen Aufträge der Schweizer Armee. Sei dies bei der Abwehr von schwerwiegenden Bedrohungen oder bei der Bewältigung von ausserordentlichen Lagen, insbesondere im Fall von Naturkatastrophen im In- und Ausland. Die vergangenen Tage zeigten einmal mehr, wie wichtig es ist in …

Mit einer modernen Armee gegen neue Bedrohungen

Die Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA) und die linken Armeeabschaffer basteln nach wie vor an ihrer eigenen träumerischen Weltvorstellung, während uns das Weltgeschehen täglich das Gegenteil beweist. Sie behaupten auch ein Jahr nach der Ablehnung des Gripen-Fondsgesetzes, dass dies Zeichen dafür war, das Schweizer Volk stehe nicht mehr hinter der Armee und unterstütze diese nicht …

Das Réduit: Entstehung des Konzeptes, Bestätigung der Wirksamkeit

In diesen Tagen wird landesweit General Guisans und seines Réduits gedacht. Die Fragen stellen sich, wie dieses Verteidigungskonzept entstand und ob es richtig war. Wenige Wochen vor dem deutschen Angriff auf Frankreich schickte General Guisan eine Delegation von 4 welschen Offizieren zur französischen Armee, darunter die Obersten Gonard und Montfort. Wie allgemein bekannt, hatte Guisan …

Sicherheitspolitische Irrfahrt!

Nachdem unsere Politik über Jahre hinweg „Friedensdividenden“ in ungerechtfertigter Höhe konsumiert hat, setzt der Bundesrat in grober Missachtung unserer Verfassung und mehrerer Parlamentsbeschlüsse zu einem weiteren Kahlschlag beim Armeebudget an. Das muss im Lichte der aktuellen weltweiten sicherheits- und geopolitischen Veränderungen und den damit einhergehenden Unwägbarkeiten sowie im Zusammenhang mit der sich im Parlament befindlichen …

KKdt André Blattmann äussert sich zur Situation WEA auf blog.ggstof.ch

“Geschätzte Generalstabsoffiziere, liebe Kameraden Im Juni hat der Nationalrat die Botschaft zur WEA in der Gesamtabstimmung abgelehnt. Eine Folge davon ist die Verschiebung des Beginns der Umsetzung um ein Jahr auf den 1.1.18. Was ist passiert und wie geht es weiter? Zuerst gilt es festzustellen, dass wir in einem normalen politischen Prozess sind. Wenn die …

Wir trauern um unseren Präsidenten, Hermann Suter-Lang

Unser Präsident und Mitbegründer der Gruppe Giardino, Hermann Suter-Lang (Jahrgang 1940), ist letzten Freitag nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Die Schweiz verliert mit ihm einen pointierten, unermüdlichen Kämpfer für die kollektive Schweizer Sicherheit, die Armee, ein freiheitliches Waffenrecht und für mehr Wahrheit in den Medien. Sein kompromissloser Einsatz für eine glaubwürdige Armee hat die Diskussion um …

Vorstand wählt Willi Vollenweider zum Präsidenten a.i.

Der Vorstand der Gruppe Giardino hat Willi Vollenweider aus Zug zum Präsidenten a.i. der Gruppe Giardino gewählt. Er wurde anlässlich der letzten Generalversammlung in den Vorstand gewählt und führt nun den Verein bis zur offiziellen Wahl anlässlich der nächsten Generalversammlung am 30. April 2016 interimistisch. Die übrigen Vorstandsmitglieder behalten Ihre Funktion. Willi G. Vollenweider, 1949, dipl. …

Die dritte Zerstörung von Europa

Die Staatenwelt Europas und damit auch die Gesellschaften und Volkswirtschaften dieser Staaten sind während 100 Jahren zweimal durch Kriege zerstört worden. Im Ersten Weltkrieg wurden in den Hekatomben der Schützengräben in Frankreich und Belgien durch eine sinnlose Kriegführung und Gaseinsätze Millionen von jungen Menschen massakriert und damit eine ganze Generation ausgelöscht. Nach dem Ende dieses …

Zerstörung der Milizarmee muss gestoppt werden

Die gescheiterte WEA-Abstimmung ist meines Erachtens ein sehr gutes Signal. Zwei Parteien haben gegen die Vorlage gestimmt, allerdings aus völlig unterschiedlichen Gründen. Dabei von einer «unheiligen Allianz» zu sprechen, ist aber höchst fragwürdig. Die SVP hat gegen die Vorlage gestimmt, weil ein weiterer Abbau der Armee für sie nicht in Frage kommt, und die «Linken», …

Eine neue Organisationsstruktur für die Armee

Heute Donnerstag wird der Nationalrat über die Weiterentwicklung der Armee (WEA) beraten. Dabei ist sehr zu hoffen, dass er den Empfehlungen seiner Sicherheitspolitischen Kommission folgt und die beiden Teilstreitkräfte Heer und Luftwaffe, immerhin die wichtigsten Elemente für die Daseinsberechtigung der Armee, nicht herunterstufen und in ein sogenanntes Operationskommando eingliedern wird. Genau diesen Fehler hat leider der …