Kein Militärdienst – dafür mehr Lohn?

Kein Militärdienst – dafür mehr Lohn?

Goran (25) muss keinen Militärdienst leisten. Folglich ist er einige Wochen pro Jahr länger am Arbeitsplatz als seine Kollegen, die Dienst leisten. Sollen die Schweizer Kollegen, die wegen des Militärs öfters weg sind, weniger verdienen?

“Die Lohnhöhe ist aber ein Verhandlungsergebnis. Darum solltest du beim nächsten Lohn- oder Vorstellungsgespräch erwähnen, dass du keinen Militärdienst leisten musst. Ein Arbeitgeber darf zwar nicht zugeben, dass er sich für einen Kandidaten entschieden oder einen höheren Lohn akzeptiert habe, weil dieser keinen Militärdienst leisten muss. Das wäre gemäss Obligationenrecht (Art. 328) ebenso diskriminierend wie eine Frau nicht einzustellen, weil sie schwanger werden könnte. Doch insgeheim kann das einen Entscheid sehr wohl beeinflussen.”
Quelle: 20min.ch / Phil Geld

 

Kommentare: 2

  1. Elmar Hutter sagt:

    Es scheint mir, dass bei der Gruppe Giardino vertiefter diskutiert wird als in den Foren staatstragender(?) Tageszeitungen. Werden die Bundesparteien über unsere Tätigkeit, die im Interesse des Landes steht, ebenfalls informiert?

    • Gruppe Giardino sagt:

      Ja, wir informieren regelmässig die Parlamentarier. Ob die Information auch verstanden/realisiert wird, steht auf einem anderen Blatt.

Kommentare sind geschlossen.