"Lämmer verwandeln sich dann in reißende Wölfe"

"Lämmer verwandeln sich dann in reißende Wölfe"

Einer der bekanntesten Korruptionsexperten warnt vor der Eskalation der Krise. Würden die Bürger erkennen, dass sie für Fehler von Politik und Finanzindustrie zahlen, drohten Unruhen – auch bei uns.
Beitrag/Interview auf welt.de

 

Kommentare: 3

  1. Hans Schmid sagt:

    Bemerkenswerte Aussage von Herrn Hetzer; “Kriminalität ist Teil der Politik.” Selten so klar, knapp und zutreffend gelesen.

    • M. E. sagt:

      Herr Schmid, Herr Hetzer…!
      Danke für dieses wundervolle u. sehr aufschlussreiche Interwiew Herr Hetzer, Leute wie Sie sind eine Gottesgabe. Wahrheit, die ungeschminkte und einzige Wahrheit, es wird aber nun Zeit, dass endlich Tacheles geredet wird und zwar auf breitem Feld. Es ist nun Zeit, dass die Schuppen von den Augen fallen, dass endlich ein neuer Frühling der Völker Einzug hält.
      Ganz besonders Ihnen werter Herr Schmid, Ihnen in Ihrer Eigenschaft als Schweizer Bürger, lege ich hier an’s Herz bitte nicht zu vergessen, dass hierzulande das Volk uneingeschränkter u. totaler als nirgendwo sonst, die politische Macht hat. Wir alle dürfen dies NIE vergessen!

  2. Hans Ulrich Suter sagt:

    Ich denke, dass v.a. die Jugendarbeitslosigkeit als Kriegsgrund unterschätzt wird, das macht ja auch den Nahen Osten so gefährlich und neuerdings auch Südeuropa. Richtig ist aber die Bemerkung, dass es nicht die Unterschicht ist, die Aufstände und Kriege auslöst, sondern die untere Mittelschicht (zu der zum Beispiel ich gehöre), wenn Sie in Ihrer Existenz bedroht ist. Deshalb bin ich ja auch so glücklich über die Verschrottung der M113, schliesslich wären genau das die Mittel, die der Staat gegen Aufstände einsetzen könnte. Mit den anderen militärischen Mitteln, die der schweizer Staat jetzt noch verfügt, kann man militärisch fertig werden. (oh, Entschuldigung, das war natürlich IRONIE!)

Kommentare sind geschlossen.