So berichtet die englische BBC über die «beste Armee der Welt»

Mit 19 Jahren müssen die Schweizer in die Armee und das Erste, was sie dort lernen würden, sei mit dem Sturmgewehr schiessen. Doch wofür – in einem Land das neutral eingestellt ist und niemals einen Krieg hatte?, fragt sich die englische BBC.

Stellungnahme zur "Entwaffnungsinitiative" der GSoA

Die Gruppe GIARDINO lehnt eine weitere Schwächung der Milizarmee entschieden ab. Für die Gruppe GIARDINO ist es absolut inakzeptabel, dass man von den AdA per verfassungsmässiger Wehrpflicht zwar die Hingabe des eigenen Lebens fordert, aber gleichzeitig nicht mehr bereit ist, ihnen das bisher gewährte Vertrauen als Bürger-Soldaten zu gewähren.

Unkooperative Madame Calmy-Rey

Die Ständeratsdebatte vom 15. Dezember brachte endlich und offiziell – will heissen nur noch leicht verklausuliert – an den Tag, was Giardino in seinem Fragenkatalog an das VBS schon Wochen zuvor wissen wollte: Trifft es zu, dass sich Mitarbeiter des EDA geweigert haben, mit jenen des VBS in Sachen Sicherheitspolitik direkt zusammenzuarbeiten? Die seitens des …

Militärdienstpflicht erfüllen – aber wie?

Die Offiziersgesellschaft Winterthur und Umgebung hat sich das ehrgeizige Ziel gesteckt zu ergründen, wie die Armee ihre personellen Mittel am besten nutzen könnte. Sie will nicht rütteln an der allgemeinen Wehrpflicht oder der Milizarmee, sondern auf der Grundlage des Armeeberichtes Ideen – auch scheinbar “ausgefallene” oder “undenkbare” – für alternative Dienstleistungsmodelle sammeln und erörtern.

Brief an die Direktion für Völkerrecht

Vernehmlassung zum Übereinkommen vom 30. Mai 2008 über Streumunition und Änderung des Kriegsmaterialgesetzes vom 13. Dezember 1996 – Kannistermunition – keine ersatzlose Preisgabe einer wichtigen Defensivwaffe zum Schutz der neutralen Schweiz! Sehr geehrte Damen und Herren Die Gruppe GIARDINO wurde im Mai 2010 gegründet und ist seit Ende 2010 auch volles Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für …

AAD 10 – neue Ausrichtung!?

Vor einigen Jahren wurde man sich im EDA und VBS einig, dass es nicht länger angehen konnte, sich ausschliesslich auf die Sonderoperationskräfte befreundeter Staaten abzustützen, wenn es darum gehen würde, Schweizer Bürgerinnen und Bürger aus einer Notsituation im Ausland zu retten bzw. sie zu evakuieren.

Brief an die NZZ

Winterwanderung mit Ueli Maurer: Kompliment und Dank! Sehr geehrte Redaktion, Ihre Berichterstattung (NZZ vom 29.12.2010, S. 11: «Winterwanderung mit Ueli Maurer») hebt sich wohltuend von praktisch allen übrigen Printmedien ab. Letztere haben die Dinge meines Erachtens ausgesprochen einseitig, selektiv und manipulativ im negativen Sinne, ja sogar desinformativ gegen die Milizarmee dargestellt. Es ist offensichtlich so, …

Die UNO mischt sich in den Abstimmungskampf ein!

Die UNO mischt sich in den Abstimmungskampf um die Waffenverbotsinitiative ein! Innerhalb der UNO ist es die IANSA (International Action Network on Smalls Arms), welche die ganze Antiwaffen-Kampagne organisiert und orchestriert. Hinter dieser extrem leistungsfähigen – global tätigen – Organisation stehen Multimilliardäre wie George Soros und Mike Bloomberg (Bürgermeister von New York). Auch die Rockefeller-Stiftung …

Wortprotokoll zur Behandlung des SiPolB im Ständerat

Wie Voten der Ständeräte sowie von Bundesrat Ueli Maurer von der Behandlung des Sicherheitspolitischen Berichts im Ständerat vom 15. Dezember 2010 sind auf der Webseite des Parlaments verfügbar.