Schlagwort: Armeeführung

Sind die Tage der Generalstabsschule gezählt?

Am 6. Juli 2011 hat ein weiteres Treffen des Chefs der Armee mit den Milizorganisationen in Bern stattgefunden. Zahlreich waren die verschiedenen Milizorganisationen vertreten. Seit diesem Jahr gehört auch die GGstOf zu den geladenen Gästen.
Der CdA, KKdt André Blattmann, …

CdA: «Ich bin ein Fan der Milizarmee»

«Die Schweizer Armee funktioniert», ist Korpskommandant André Blattmann, Chef der Armee (CdA), überzeugt. Allerdings erbringe man zurzeit die Leistung auf Kosten der Substanz. Im Gespräch […] betont Blattmann die Rolle der Armee als das einzige strategische Reserve-Instrument der Schweiz und erklärt, weshalb er von der Miliz überzeugt ist. Zwei Zitate:

NZZ: "Verantwortungsträger widersprechen Bedenkenträger"

“Blick nach vorn oder Blick zurück? In der Debatte um die Zukunft der Armee sind sich glühende und nüchterne Befürworter uneins. Das verdeutlichte eine Veranstaltung im Unternehmerforum Lilienberg. «Halt, sichern!» Diese Devise verfocht Hermann Suter, Widerstandskämpfer der Gruppe «Giardino». Ein anderer Veteran warf vorwurfsvoll in die Runde, früher sei die Armee noch imstande gewesen, innert …

Christian Catrina wird zweiter Stellvertretender Generalsekretär

Der Chef Sicherheitspolitik VBS, Botschafter Christian Catrina, ist am Mittwoch vom Bundesrat zum zweiten Stellvertretenden Generalsekretär des Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport ernannt worden. Der 55jährige Christian Catrina vertritt das VBS sowohl innen- wie aussenpolitisch und auch gegenüber den anderen Departementen in den Belangen der Sicherheitspolitik. Seine Ernennung zum zweiten Stellvertretenden Generalsekretär neben Fürsprecher …

Die finnischen Streitkräfte als Benchmark für die CH Armee

Verglichen mit Finnland macht sich die Schweiz ihre Verteidigungsanstrengungen zu leicht. Finnland betreibt mindestens so komplexe wehrtechnische Systeme wie die Schweiz. Man ist sich nicht zu schade, auch älteres Material noch einsatzbereit zu halten. Die Verteidigung von Finnland scheint jedenfalls effizienter und kostengünstiger zu sein.

Was hat BR Maurer im November in Auftrag gegeben?

Einige Punkte aus dem Auftrag an den CdA vom November 2011 – alles Zitate, welche im Dokument nachlesbar sind: Damit möglichst früh begonnen werden kann, die Armee gemäss dem Armeebericht 2010 auszurichten, müssen parallel zur parlamentarischen Behandlung des Armeeberichts Konzepte zu verschiedenen Aspekten (z.B. Ausbildung, Logistik, Stationierung/Standorte) ausgearbeitet werden. Der dafür vorgesehenen Truppe (35‘000 AdA) …

Einladung: Bundesrat Maurer in Sempach

EINLADUNG zum ersten öffentlichen Anlass der Gruppe GIARDINO mit Bundesrat Ueli Maurer, Chef VBS Milizarmee in Gefahr? Samstag, 7. Mai 2011 1000 – 1330 Uhr, Festhalle Sempach 6204 Sempach-Stadt Der Anlass ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Parkplätze sind vorhanden (Verkehrsdienst). Frauen und Männer aller Generationen sind herzlich willkommen! Programm: ab 0930: Eintreffen der Gäste 1000: Grussadresse durch den …

Vorsätzliche Verluderung von Armeematerial?

Wir erhalten nun schon fast regelmässig Hinweise über ungeheuerliche Zustände und Vorkommnisse. Hier ein weiteres Beispiel – es geht um eingelagerte Panzer: Kürzlich hatte ein Giardino-Mitglied Gelegenheit, mit dem seinerzeit verantwortlichen Abteilungsleiter eines AMPs für die Einlagerung einiger Hundert Schützenpanzer (Spz) in eine Kaverne im Wallis zu sprechen. Er ist der Meinung, dass die Belüftung …

Vortrag: "Was kann die Schweizer Armee heute leisten?"

Veranstaltung auf dem Lilienberg, im Zyklus “Im Zyklus Ja zur Schweizer Armee – aber wie?” Montag, 18. April 2011, 17.00 Uhr Referenten: – Korpskommandant Dominique Andrey, Kdt Heer – Divisionär Jean-Marc Halter, Chef Führungsstab Informationen (Quelle: Lilienberg): “Mit dem Armeebericht des Bundesrates vom 1. Oktober 2010 ist die politische Auseinandersetzung um die künftige Gestaltung der …

Gruppe Giardino publiziert "Schwarzbuch"

Die Auswertung von Informationen, die vom VBS freigegeben sind, lässt erstmals eine Gesamtbeurteilung der Fähigkeiten der Schweizer Armee 2011 zu. Zu hinterfragen war insbesondere wie der Volkswille bezüglich Art. 57 (Sicherheit) und 58 BV (Armee) durch die verantwortlichen politischen Behörden berücksichtigt wurde.