Schlagwort: Ausbildung

"Grundsätzlich" vollständige Ausrüstung der Armee

Gemäss WEA wird die künftige Armee “grundsätzlich vollausgerüstet”, und es heisst, u. a. “kann der Ausrüstungsgrad der verbleibenden Verbände verbessert werden”. Wird die Armee nun vollständig ausgerüstet oder nicht? Antwort des Bundesrates vom 22.09.2014 Die Armee wird grundsätzlich vollständig ausgerüstet. Das heisst, dass sämtliche Verbände der Armee über dasjenige Material verfügen, das sie für einen …

Grossmanöver am Pazifik: Selbst die USA können nicht mithalten

Die Übung begann im Fernen Osten und in Ostsibirien am 19. September und dauert bis zum 25. September. Rund 100 000 Soldaten, bis zu 1500 Panzer, bis zu 120 Flugzeuge und bis zu 70 Schiffe werden dabei eingesetzt. Ein nach der Größenordnung ähnliches Manöver im Westen des Landes fand vom 20. bis 26. September des …

Die Schweizer Armee hat als Karrieresprungbrett ausgedient

Wer in der Schweizer Armee ein hohes Tier ist, hat auch im Berufsleben beste Karrierechancen – dieser Grundsatz galt in der Schweiz jahrzehntelang. Noch 2012 schrieb das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) in einer Studie über «die Bedeutung der Armee für die Schweiz», dass die Wirtschaft eine militärische Ausbildung der Mitarbeiter «durchaus schätze«. …

Wehrmänner wollen längere WK

Nach der Gripen-Nieder­lage beschäftigt sich Verteidigungsminister Ueli Maurer derzeit vertieft mit der Frage, wie die Armee der Zukunft aussehen soll. Im Rahmen der Monsterreform «Weiterentwicklung der Armee» (WEA) sind einschneidende Änderungen geplant. Die Tage von zahlreichen Kasernen sind gezählt, ebenso jene von manchen Flugplätzen. Für Zehntausende Soldaten aber die wohl wichtigste Neuerung: Die Dauer der …

Kurzbericht einer Inspektion russischer Truppen

Vladimir Putin had a working meeting with Defence Minister Sergei Shoigu on Tuesday evening. Mr Shoigu briefed the President on the results of the snap inspection of Central Military District forces’ combat readiness. DEFENCE MINISTER SERGEI SHOIGU: Mr President, seeing as this was already the eighth such snap inspection, the results are getting better every …

Jawtex: «Übung erhöht die militärische Einsatzfähigkeit»

Die neutralitätspolitisch fragwürdige Teilnahme der Schweizer Luftwaffe an der multilateralen Übung «Jawtex» im Norden und im Nordosten Deutschlands gibt zu diskutieren. Die Übung mit 4500 Soldaten aus zwölf Nationen ist die grösste in Deutschland seit Jahren. Sie erhält aufgrund der aktuellen Ost-West-Spannungen und dem Ukraine-Konflikt eine Bedeutung, die beim Start der Übungsvorbereitungen der deutschen Bundeswehr …

Die Armee, die beste Kaderschule

Die Panzerwagen dröhnen. Soldaten stürmen aus den Fahrzeugluken, Gewehre im Anschlag. 50 Manager von Grosskonzernen aus der Schweiz verfolgen das Spektakel mit Interesse. In englischer Sprache hat sie Armeechef André Blattmann eingeladen, an einer Gefechtsübung eines Panzersappeur-Bataillons in Bülach teilzunehmen: «You will surely want to know more about the Swiss Armed Forces.» Sie wollten. An …

Bundesrat verabschiedet Botschaft über die Beschaffung und die Ausserdienststellung von Rüstungsmaterial 2014

Der Bundesrat beantragt den eidgenössischen Räten die Beschaffung von vier Rüstungsvorhaben mit einem Verpflichtungskredit von insgesamt 771 Millionen Franken. Zudem beabsichtigt er die Ausserdienststellung von Hauptsystemen, deren Weiterverwendung aus militärischer, technologischer, finanzieller und betriebswirtschaftlicher Sicht nicht mehr vertretbar ist. Der Bundesrat sieht vor, mit dem «Rechenzentrum VBS / Bund 2020, Informatik-Architektur und -Infrastruktur» Lücken bei …

Übungsprogramm 2014 für die militärische Ausbildungszusammenarbeit

Der Bundesrat hat am 19. Februar 2014 das Übungsprogramm für die internationale militärische Ausbildungszusammenarbeit des Jahres 2014 genehmigt. Das Programm beinhaltet die Teilnahme an Übungen, die ausserhalb des Individuellen Partnerschafts- und Kooperationsprogramms der Partnerschaft für den Frieden stattfinden und die nicht bereits durch bilaterale Rahmenausbildungsabkommen gedeckt sind. […] Die Teilnahme an solchen Übungen bietet unserer …

Bildungslandschaft und Armee verbessern Vereinbarkeit von Ausbildung und militärischen Dienstleistungen

Abverdienende Kader der Armee, welche direkt nach dem Dienst ein Studium aufnehmen oder weiterführen wollen, werden beim Abverdienen drei Wochen früher entlassen. Die Präsidenten der Rektorenkonferenzen der schweizerischen Hochschulen und der Höheren Fachschulen haben zusammen mit dem Chef der Armee eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung kam dank Unterstützung der Vertreter der Bildungslandschaft, der Erziehungsdirektorenkonferenz …