Schlagwort: FDP

Angriff ist die beste Verteidigung

Es war in der Offiziersschule, als ich mit dem Begriff des Rückzugsgefechts Bekanntschaft schloss. Dabei lernte ich, dass diese Taktik, bei der man auf den Vormarsch des Gegners Zeit gewinnen will, früher oder später scheitern muss. Denn bekanntlich ist Angriff die beste Verteidigung. von Pierre Maudet Es ist aber gerade diese Taktik, die möglicherweise in …

Cockpit Editorial 10/12

Peinlich, peinlich, liebe FDP. Ein Präsident auf Blindgängerkurs. Ziellos, gefährlich, unkontrollierbar. Was an dieser Stelle schon mehrmals zu lesen war: Der Drang zur «Story» ist nicht immer gut – vorsichtig gesagt. Und Provokationen sollen sich nur Politiker leisten, deren Programm die Provokation ist. Wie kann so etwas passieren? Weshalb kann ein gestandener Politiker von Uraltfliegern …

Genfer Regierungsrat Pierre Maudet will Wehrpflichtige zu Polizisten machen

Der Genfer Sicherheitsdirektor Pierre Maudet (FDP) will den Militärdienst in seiner heutigen Form abschaffen. Stattdessen plant er, die Wehrpflicht durch einen Bürgerdienst zu ersetzen. Heisst: Junge Schweizer könnten künftig nicht mehr nur im Militär Dienst leisten, sondern auch bei der Polizei, im Grenzwachtkorps, bei der Feuerwehr, im Zivilschutz bei der Sanität oder im Strafvollzug – …

Das Kampfjet-Chaos, ein Zeichen gesunder Demokratie

Ueli Maurer und seine Entourage halten es wie Ex-US-Präsident George W. Bush, der sagte: «Wer nicht für uns ist, ist gegen uns.» Will heissen: Wer nicht für den Gripen ist, ist gegen die Armee. FDP-Präsident Philipp Müller bekam das diese Woche besonders deutlich zu spüren. In der NZZ kündigte er an, seine Partei stehe kurz …

Das Durcheinander um die Aussagen des FDP-Präsidenten

Tagesanzeiger: Die jüngsten Vorwürfe von SVP-Nationalrat Christoph Blocher an die Adresse von FDP-Präsident Philipp Müller sind heftig. Im Interview auf Teleblocher macht der Alt-Bundesrat Müller zum Komplizen der PR-Agentur Farner, weil dieser sich in einem Interview mit der NZZ kritisch zum Gripen-Deal äusserte. Das ist insofern brisant, als dass die PR-Agentur Farner für den französischen …

FDP-Müller deckelt die alten Kameraden

FDP-Chef Philipp Müller (59) ortete in einem «NZZ»-Interview «viele Fragezeichen» bei der Gripen-Beschaffung. Das trägt ihm Unflätigkeiten der Gruppe Giardino (italienisch, Garten) ein, eines Sammelbeckens reformunwilliger ultrarechter Offiziere. In einem offenen Brief wirft die Gruppe dem Aargauer Nationalrat «Unwissenheit und Ignoranz» vor. Sie «zweifelt» an seiner «Klarsicht» und seinem «Denken». Wünscht ihm zum Geburtstag «den Rückzug aus …

Tagesanzeiger: FDP-Müller wegen Kritik am Gripen unter Druck

FDP-Präsident Philipp Müller hat sich mit seiner Positionierung zum Gripen-Geschäft in den letzten Tagen weit aus dem Fenster gelehnt. Seine Partei stehe kurz davor, die Reissleine zu ziehen, sagte er in einem Interview mit der «Neuen Zürcher Zeitung». Der Bundesrat müsse «massive Zweifel» ausräumen, damit der Gripen für die FDP eine Option bleibe. Dass ihm dies gelingen könnte, daran zweifle er …

Offener Brief an FDP-Präsident Müller

Sehr geehrter Herr Nationalrat Müller Zum FDP-Präsidiumswechsel müsste man sagen „Vom Regen in die Traufe“. Ihre Antworten zum Interview in der NZZ zum Thema TTE vom 25.8.2012 zeugen von Unwissenheit und Ignoranz. Aber ich verüble Ihnen nicht, dass Sie als Soldat wenig Ahnung von unserer Armee haben. Und leider haben Sie nie strategisches Denken gelernt, …

Schweiz muss länger auf fertigen Gripen warten

Die Schweiz und Schwedenhaben sich auf die Details beim Gripen-Kauf geeinigt. Der neue Jet wird erst 2023 voll operativ sein. Bis dahin wird der Bund wohl alte Flugzeuge mieten. […] Dennoch wurde der Angriff der FDP auf den Gripen gestern in der SVP harsch kritisiert. Parteichef Toni Brunner sprach von einem «Fehlschuss», der verfrüht und …

FDP: «Der Gripen erfüllt die Anforderungen nicht»

Auch im bürgerlichen Lager hat der Wind gedreht. Die FDP ist nicht mehr bereit, den Kauf des Kampfjets Gripen mitzutragen. Damit ist die Bruchlandung im Parlament faktisch besiegelt. Interview mit dem FDP-Präsidenten in der NZZ.ch “Wenn Bundesrat Maurer ein Abkommen mit Schweden unterzeichnet, bevor alle Unsicherheiten geklärt sind, kann das nicht im Interesse einer intelligenten …