Schlagwort: GSoA

Andreas Gross: "Es braucht Soldaten, die an der Waffe ausgebildet sind"

Sind Sie eigentlich noch für die Abschaffung der Armee? Andreas Gross (GSoA-Gründer): Nein, heute ist die Abschaffung der Wehrpflicht klüger, denn es gibt einen Bedarf an gut ausgebildeten Soldaten, die im Rahmen der UNO weltpolizeiliche Aufgaben wahrnehmen. Nicht um Frieden zu erzwingen, sondern um den Frieden dort zu schützen, wo ein Waffenstillstand vereinbart wurde. In …

«Den Feind einmarschieren lassen!»

Dass die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) die Armee scheibchenweise abschaffen will, ist vielen klar. Dass aber ein Komitee-Mitglied der Befürworter an einem Podiums-Gespräch erklärte, er sei gegen eine Armee, man soll doch den Feind einfach ins Land einmarschieren lassen, fand ich schon eine sehr eindeutige Aussage. Ein Affront besonders gegen alle Mütter …

NZZ: Wehrhafte Kommunisten

Der Abstimmungskampf um die Wehrpflicht treibt allerlei Blüten. Hüben und drüben wird mobilisiert. Jetzt schaltet sich auch die Kommunistische Jugend in die Debatte ein. Auf deren Website habe ich einen flammenden Appell entdeckt – und Bauklötze gestaunt. Die Kommunisten sind dezidiert gegen die GSoA-Initiative. Und für die Wehrpflicht.

Interview mit Jo Lang

Erhellend ehrliche Aussagen von Jo Lang: Als die SP in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts für die Einführung der AHV kämpfte, hatte sie das Fernziel Sozialismus.  Für die Landesverteidigung braucht es lediglich 22’000 Leute, wie der Bundesrat ja selbst einräumt. Der Grossteil der restlichen 58’000 Soldaten wird für Aufgaben wie die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit …

Nein zur schädlichen Unsicherheits-Initiative

Das überparteiliche Komitee «Nein zur Unsicherheits-Initiative» hat heute die Kampagne gegen die Aufhebung der Wehrpflicht lanciert. Das Komitee lehnt diese äusserst schädliche Initiative ab. Das Milizprinzip und die Wehrpflicht tragen wesentlich zum Erfolg der Schweiz bei. Die Initiative ist nicht nur ein Angriff auf das Erfolgsmodell Schweiz sondern auch ein schwerer Eingriff in das Sicherheitssystem …

Die GSoA will die Militär- und Zivildienstpflicht sowie die Ersatzabgabe abschaffen

Rund um die GSoA-Initiative zur Abschaffung der Wehrpflicht ranken sich zahlreiche Begriffe. Nachstehend ein Überblick über die unterschiedlichen Modelle. Quelle: NZZ.ch

Milizprinzip im Crashtest

Ob ein militärisches Korps von Freiwilligen die verfassungsmässigen Aufträge auch nur ansatzweise erfüllen könnte? Ausgereifte Überlegungen hierzu existieren nicht. Weder die Sozialdemokraten noch die Grünen, die den Armeeabschaffern einmal mehr Flankenschutz geben, haben sich bemüht, das Anforderungsprofil der angepeilten freiwilligen Rumpf-Armee zu skizzieren. Das belegt die fehlende Ernsthaftigkeit, mit der die Sicherheitsdebatte zur Linken geführt …

Wehrpflicht: massive Pendelausschläge

Wenn Armeevorlagen vors Volk kommen, kochen rasch auch die Emotionen hoch. Im Herbst 2013 ist es wieder einmal so weit: Am 22. September befinden die Stimmberechtigten über die Volksinitiative der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) zur Abschaffung der Wehrpflicht. Die Sache ist gelaufen, die Vorlage wird klar abgelehnt, könnte man meinen, wenn man …