Vorsicht Kriegsgefahr – Doch die Bundeswehr wird zum Kinderhort

Vorsicht Kriegsgefahr – Doch die Bundeswehr wird zum Kinderhort

Jetzt wird es wieder deutlich, wie realitätsfremd Politiker entscheiden: Wie Sie bereits den Medien entnehmen konnten, will die neue CDU-Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen die deutsche Bundeswehr komplett umbauen. Vor allem soll die Armee zu einem familienfreundlichen Unternehmen und damit einem der attraktivsten Arbeitgeber im Lande werden. Das wichtigste Thema sei dabei ihrer Meinung nach die Vereinbarkeit von Dienst und Familie. Doch was sich hier oberflächlich gut anhört, zeigt nur wieder, wie wenig ernst offenbar Politiker ihre Aufgabe nehmen.
Eine Armee dient eben gerade nicht als „Spaßtruppe“ und dazu, Familien zu fördern, sondern einzig und allein dem Zweck der Verteidigung. Und gerade an dieser Wehrhaftigkeit mangelt es. Nach immensen Abrüstungsprogrammen in den letzten 20 Jahren hat die Bundeswehr – wie mir Offiziere der Bundeswehr bestätigten – ihre Wehrfähigkeit fast völlig eingebüßt.
Beitrag auf gevestor.de

 

Kommentare: 1

  1. Peter H. Kuhn sagt:

    Da hat die CDU/CSU/SP Koalition ein ganz tolles Ei gelegt! Man weiss ja dort nicht einmal mehr, ob die CDU oder die SP die erste Linkspartei ist.
    Ähnliches sehen wir ja auch bei uns, wo zu viele unbedarfte Frauen im Bundesrat über militärpolitische Dinge entscheiden, die sie überhaupt nicht verstehen. Sie sind deshalb natürlich auf die Einflüsterungen aus den Ihnen genehmen Kreisen angewiesen. Für wache Bürger, die noch mit beiden Beinen am Boden stehen ein wahres Horror-Szenarium!

Kommentare sind geschlossen.