Patrouille Suisse darf im August nicht über Dübendorf fliegen

Vom 6. bis 16. August 2015 ist auf dem Flugplatz Dübendorf die Durchführung einer Modellkunstflug-Weltmeisterschaft geplant. […] Die am Samstag, 8. August 2015, vorgesehene Flugvorführung (Patrouille Suisse oder PC-7-Team), die die Anwohnerschaft unnötigerweise zusätzlich mit Lärm belasten würde, hat der Gemeinderat jedoch abgelehnt. Mit aller Deutlichkeit habe er gemäss Mitteilung darauf hingewiesen, dass er grundsätzlich gegen zusätzlichen Fluglärm und Flugbewegungen auf dem Flugplatz Dübendorf sei.

Beitrag auf zol.ch

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fritz Kälin

„Bei dem Event seien die gültige Bewilligungspraxis für Anlässe auf dem Flugplatz Dübendorf nicht eingehalten und die Anrainergemeinden mangelhaft über den Anlass informiert worden. Trotzdem habe der Gemeinderat der Modellkunstflug-Weltmeisterschaft 2015 ausnahmsweise zugestimmt.“ Für private Modellflieger drückt der Gemeinderat beide Augen zu, aber Flugbewegungen der eigenen Luftwaffe wird von einer Gemeinde, die ihr ökonomisches Gedeihen wohl zu nicht geringen Teilen diesem Flugplatz verdankt, generell als „unnötig“ bewertet (es sei denn, das „unnötig“ ist die persönliche Meinung des Journalisten, nicht des Gemeinderates). Vielleicht sollte die LW in Dübendorf mal eine Katastrophenübung abhalten, in welcher die Armee der Gemeinde Dübendorf NICHT zu… Weiterlesen »

Dieser Entscheid wurde, was die Gemeinde Dübendorf angeht, nicht vom Gemeinderat von Dübendorf gefällt sondern vom Stadtrat. Möglicherweise angeführt von den Zubetonierungsbefürwortern und Stadtpräsidenten Lothar Ziörjen (Architekt) und Stadtrat Martin Bäumle (linksgrüner Berufspolitiker) und ihren Mitläufern. Als Dübendorfer kann man sich nur schämen über diesen Entscheid und die nächsten Wahlen abwarten! Ein Trauerspiel ohne Ende.

Wo sind wir nur hingekommen?! Dübendorf, die Wiege der Schweizer Luftfahrt sperrt die Flieger aus!
Ich würde wagen die Behauptung aufzustellen, dass dies ein einsamer Entscheid des Stadtrats ist, hinter dem nur eine kleine Minderheit der notorischen Flugplatzgegner stehen! Das Gros der Bevölkerung und viele andere würden sich ganz sicher nicht gestört fühlen – im Gegenteil! Dies bestätigen auch die Zahlreichen Kommentare im ZO/AvU http://goo.gl/p1V3zg