Schlagwort: Deutschland

Deutsche Luftwaffe offenbar ziemlich marode

Die Pläne von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, der Bundeswehr ein neues Image zu verschaffen und ihre Rolle in der Welt neu zu definieren, erhalten einen herben Dämpfer. Medienberichten zufolge scheint das deutsche Militär mindestens an zwei Fronten vor allem mit sich selbst zu kämpfen: So sollen erstens die Kosten bei Rüstungsprojekten explodiert und zweitens …

Deutschland treibt das Projekt Europaarmee voran

In der hessischen Ortschaft Stadtallendorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurde am 12. Juni ein bemerkenswertes Kapitel europäischer Militärgeschichte geschrieben. Gleich zwei Verteidigungsministerinnen waren an diesem Tag in das städtische Herrenwaldstadion gekommen, ansonsten Schauplatz der Fußballspiele des Hessenligisten TSV Eintracht. Ursula von der Leyen und Jeanine Hennis-Plasschaert wohnten vor rund 3000 Zuschauern einer symbolträchtigen Zeremonie bei: Im …

Deutschland: Nuklearwaffen werden nicht abgezogen, sondern modernisiert

Aus der Zeit des Kalten Krieges lagern noch immer bis zu 20 alte Atombomben der USA in der Eifel. Politisch war ihr Abzug eigentlich schon entschieden. Doch bald sollen sie durch neue, hochmoderne Nuklearwaffen ersetzt werden. Bis 2020 plant die US-Regierung, ihre rund 180 in Europa lagernden Nato-Nuklearwaffen zu modernisieren. Wichtige Hürden hat das Vorhaben …

Glücksgriff Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen ist ein Glücksgriff für alle Soldaten der Bundeswehr Als Ursula von der Leyen am 17. Dezember 2013 Verteidigungsministerin wurde, gab es gleich ein zweifaches Novum: zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik erhielt eine Frau dieses Amt und zum ersten Mal wurde einer ehemaligen Bundesfamilienministerin diese Führungsposition anvertraut. Über viele …

Verteidigungsetat: Nato verlangt mehr Geld von Deutschland

Mit Blick auf den neuen Kurs Russlands warnt die Nato vor weiteren finanziellen Abstrichen. “In einigen Mitgliedstaaten haben die anhaltenden Kürzungen über Jahre zu einer derartigen Ausdünnung von Streitkräftestrukturen geführt, dass weitere Einsparungen nur um den Preis der Aufgabe ganzer Fähigkeiten zu erreichen wären”, heißt es nach SPIEGEL-Informationen in einem vertraulichen Papier für die Nato-Verteidigungsminister. …

Deutschland: Rückkehr zur Wehrpflicht ausgeschlossen

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schließt eine Rückkehr zur Wehrpflicht weiterhin aus. „Nein, wir werden die Wehrpflicht nicht wieder einsetzen“, sagte sie dem Magazin „Focus“. „Mir sind motivierte Soldaten, die freiwillig kommen, viel lieber als Soldaten, die nur kamen, weil sie mussten.“ Von der Leyen wies Befürchtungen zurück, die Bundeswehr verliere auch wegen der …

USA wollen Atomwaffen in Deutschland erneuern

Das US-Verteidigungsministerium plant, die in Deutschland und anderen europäischen Staaten stationierten Atomwaffen ab 2020 zu erneuern. Im US-Haushaltsentwurf für 2015 seien Mittel für die Stationierung neuer Atombomben des Typs B61-12 in Europa beantragt worden, berichtet Der Spiegel ohne Angabe von Quellen. Ab Frühjahr 2015 solle damit begonnen werden, die Software der Kampfflugzeuge der europäischen Verbündeten auf die …

Deutschlands neue militaristische Politik

Kommentar: Ob unserem Nachrichtendienst des Bundes diese Entwicklung auch auffällt? Wie sagen doch unsere Politiker in Bern: “Wir sind von Freunden umzingelt…!”

Jahresbericht der Deutschen Bundeswehr

Der Jahresbericht 2013 (55. Bericht, Unterrichtung durch den Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus an den Deutscher Bundestag, vom 28.01.2014) zeigt sehr deutlich die Probleme einer Berufsarmee (nachdem sich ja gerade die Deutschen von der allgemeinen Wehrpflicht verabschiedet haben) und welche Fragen bei Auslandeinsätzen zu beantworten sind.

Bundeswehr-Nachwuchs fehlt es an Treue und Tapferkeit

Traurige Wahrheit ist indes, dass die Aussetzung (faktisch: Abschaffung) der Wehrpflicht ein personelles Loch in den Rumpf der Streitkräfte gerissen  hat, das durch Lenzen mit mühselig herbeigelogenen Personal kaum mehr geschlossen werden kann. Zu dieser Rahmenlage gesellt sich die weithin beklagenswerte Eignung der immer geringeren Zahl noch freiwillig wehrdienstleistender Soldaten. Am wenigsten tragen daran die …